Wichtige Termine

Der Landfrauenverband  Hessen e.V. lädt für den 13.11.2021 zur Präsenz-Delegierten-Versammlung nach Florstadt ein.
Diese Versammlung wurde in diesem Jahr extra auf einen Samstag terminiert damit jede Landfrau teilnehmen kann und nicht berufsbedingt verhindert ist denn das muss man einmal erlebt haben!!  Wie immer wird es sicher wieder eine interessante und in dieser Frauengemeinschaft schöne Veranstaltung.
Es werden Fahrgemeinschaften gebildet darum nähere Informationen und Anmeldungen bei
der Bezirksvorsitzenden Gudrun Jungk 06631 2779 oder g
.jungk@gmx.de  und bei Wiltrud Rühl 06636 1212 oder ruehl.zell@t-online.de

Noch ein weiteres Angebot:
​Deutscher LandFrauentag in Fulda 2022: Das WIR im Blick!

Am 5. Juli 2022 ist es so weit: Der Deutsche LandFrauentag findet unter dem Motto „Das WIR im Blick!“ in der Esperantohalle in Fulda statt. Nach der coronabedingten Absage des LandFrauentages 2020 laufen die Planungen für nächstes Jahr auf Hochtouren. 3.000 LandFrauen und Gäste erwartet ein ereignisreiches Zusammentreffen in Fulda. Dieser Tag ist Höhepunkt unseres Verbandslebens mit vielen Begegnungen und neuen Impulsen für das ehrenamtliche und berufliche Engagement von LandFrauen.
Es stehen nur 2700 bis 3000 Karten für ganz Deutschland zur Verfügung und sind auch nur online zu bestellen.
Eine Karte kostet 20,00 Euro
Da wir diese tolle Veranstaltung direkt vor unserer Nase haben sollten wir sie uns nicht entgehen lassen und würden eine Sammelbestellung übernehmen. Deswegen entscheidet euch bis zum 20.11.2021 und gebt die Bestellung eurer Karten bei Gudrun Jungk ab.
Es bietet sich an mit dem Zug zu fahren denn laut Hotel Esperanto ist der ICE-Bahnhof Fulda nur 150 Meter vom Hotel entfernt. Man erreicht das Haus nach ca. 2 Gehminuten. Folgen Sie der Beschilderung Richtung "Kongresszentrum". 

Einladung zum 3. Kinder-Kochen

Am 30.10.2021 findet ein weiteres  digitales Familien-Kochtreffen live für Kinder von 7 -11 Jahren (nicht wie in der Mitteilung an diei Ortsvereine  angekündigt 8 -11 Jahre) live in der Max.Eyth-Schule von 10-12 Uhr statt.
Wenn ein Kind/Kinder plus einem Erwachsenen Speisen gleichzeitig zubereiten möchte, kann man sich über ZOOM zuschalten und mitkochen oder auch nur zuschauen.
Die Einkaufsliste und die Rezepte werden nach der Anmeldung an: g.jungk@gmx.de weitergeleitet. Weitere Infos auf der Homepage:
www.landfrauen-bildung.de 
Es wäre schön, wenn wir auwieder Landfrauen mit Kind/Kindern dabei begrüßen könnten.

Produkte des 2. Online-Kinderkochens

Das zweite Onlinekochen fand wieder interessierte Teilnehmer, die mitarbeiteten oder auch nur dabei waren. Über ZOOM zeigten Brigitte Zick und die Bezirksvorsitzende Gudrun Jungk wie man als saisonales Angbot Kartoffelchips im Backofen herstellt und weiterhin wie man die selbstgebackenen Pan-Cakes appetitlich als Blume mit Obst und Schoklade anrichten kann.
 

     

Onlinekochen mit Kindern

Wir laden Kinder im Alter von 7-12 Jahren ein, die zusammen mit einem Familienangehörigen der im Haushalt lebt, kochen. Mit dem Tablet wird das Kochen über ZOOM aus einer Küche übertragen. So können alle Schritte der Rezepte genau verfolgt und mitgekocht werden. Wann: Am Samstag 25.09.2021 10:00 bis 12:00 Uhr

Gekocht werden: Knuprige Kartoffelchips aus dem Backofen
                             Pan-Cakes mit Obstund Schokolade gefüllt
 

Die Rezepte und den Zugangslink erhalten alle die sich angemeldet haben.
  

Jahreshauptversammlung fand im September statt

Gastredenerin der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Bezirkslandfrauenvereins Alsfeld war iDipl. Sozialarbeiterin Claudia van den Berg von der Psychosozialen Kontakt-und Beratungsstelle, die zur Eichhofstiftung gehört. Es gibt zwei Gemeindepsychiatrische Zentren in Lauterbach und Alsfeld, Außenstellen in Mücke, Homberg/Ohm, Schlitz, Schotten, Grebenhain um niedrigschwelligen Zugang zu ermöglichen. Das Team besteht aus drei Mitarbeiterinnen. Frau Van den Berg ist für Alsfeld, Homberg und Mücke zuständig, Dipl. Sozialpädagogin Ira Steigel für Lauterbach, Grebenhain und Schlitz sowie Dipl. Sozialarbeiterin Sybille Heller für Schotten. Die Beratungsstelle ist Ansprechpartner für alle Bürger des Vogelsbergkreises. Sie helfen in Krisensituationen die man alleine nicht bewältigen kann mit Gruppenangeboten, Einzelgesprächen und im begründeten Einzelfall kommen sie auch nach Hause zu den Hilfesuchenden. Diese Beratungs- und Informationsgespräche sind nicht nur für Betroffene sondern ebenfalls von deren Angehörige und Bezugspersonen nutzbar.. Die Nachfrage ist seit der Covid-19 Pandemie gestiegen und aus diesem Grund finden Gesprächstermine im drei- bis vier wöchigen Turnus statt.
Mit einem Blumenstrauß bedankte sich die Bezirksvorsitzende Gudrun Jungk bei der Referentin für ihre ausführlichen Informationen über die Beratungsstelle die einigen der Anwesenden unbekannt war.

Eine längst fällige Ehrung stand auf der Agenda. Helga Rüger, Ortsvorsitzende des Landfrauenvereins Eudorf, erhielt nun endlich die Urkunde zu ihrem 30jährigen Jubiläum als Ortsvorsitzende. Dieses Ehrenamt begleitet sie nun schon 32 Jahre. Die zum ersten Mal geplante Feier im November 2019 musste sie aus familiären Gründen absagen und wurde auf den März 2020 verschoben, aber dann von Corona verhindert. Die JHV 2021 bot nun endlich eine Gelegenheit ihr diese Ehrung zuteil werden zu lassen. Die Bezirksvorsitzende Gudrun Jungk dankt ihr für die langen Jahre ihres Einsatzes als Vorsitzende und übereichte die Urkunde für die 30jährige Aktivität und dazu einen Blumenstrauß.

Anschließend folgten die Regularien der Tagesordnung. Zuerst lies die Bezirksvorsitzende die Veranstaltun­gen des letzten Jahre Revue passieren.
Es war erstaunlich wieviele Angebote es trotz der Covid- 19 Pandemie gegeben hatte. Da Vieles auch Online stattfand bot der Hessische Landfrauenverband kostenlose Schulungen mit IT-Trainerin von Einfach PC-Web, Frau Beate Fuhrich, an. So konnten die Landfrauen nicht nur an den Onlineveranstaltungen des Bezirkslandfrauenvereins Alsfeld, sondern auch an allen Angeboten des Landesverbandes teilnehmen. Ein Präsenztreffen am Stausee fand im letzten September statt. Dies wurde statt des traditionellen Infoabends vor der Winterarbeit der Ortsvereine vom Vorstand angeboten und von zahlreichen Mitgliedern begrüßt. Diese willkommene Veranstaltung diente dazu sich mit den Vorstandsmitgliedern der einzelnen Orsvereinen auszutauschen.
Der Geschäftsbericht zeigte eine positive Bilanz und die Kassenprüferinnen Ursula Röhrig vom Ortsverein Arnshain sowie Katharina Kornmann vom Ortsverein Zell bestätigten der Geschäftsführerin Anneliese Wilhelm eine einwandfreie Buch- und Kassenführung, bei der es nichts zu beanstanden gab. Die Entlastung des Vorstandes wurden einstimmige gewährt und Ursula Röhrig noch einmal sowie Christel Kisser vom Ortsverein Maulbach zu neuen Kassenprü­ferinnen gewählt.
Die Bezirksvorsitzende Gudrun Jungk erklärte dass nicht wie üblich in diesem Jahr ein Programm zusammengestellt wurde weil es nicht sicher ist ob und wie Verantaltungen stattfinden können. Aber die in 2020 ausgefallenen Veranstaltungen sind nicht vergessen. Sie und auch andere Programmpunkte können nur kurzfristig geplant und umgesetzt werden damit sie nicht ausfallen müssen. Informationen sind rechtzeitig in den Zeitungen und auf der Website www.landfrauen-alsfeld.de zu finden.
Zum Schluss der Veranstaltung erhielt Gudrun Jungk von Anneliese Wilhelm, im Namen des ganzen Vorstandes, einen Blumenstrauß für ihren unermüdlichen Einsatz, im ersten Jahr ihrer Bezirksvorsitzendentätigkeit, überreicht. Denn es ist ihr ein Anliegen stets Kontakt mit den Ortsvereinen zu halten und auch die Landfrauen zu ermuntern wie z.B. in Zeiten der Pandemie an Online-Veranstaltungen teilnehmen zu können. Ein weiteres Dankeschön, in Form eines Gebäcktaler zur 800-Jahrfeier von Alsfeld in 2022 ging an die stellvertretende Geschäftsführerin Wiltrud Rühl die
die Vorsitzende tatkräftig untertützt.

Informationen und Abfahrtszeiten der Busse am 6. September 2021

Bus 1 startet um 11.05. Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Zell, 11:10 Uhr Heimertshausen Bushaltestelle, 11:20 Uhr Kirtorf Bush. Marburger Str., 11:25 Uhr Lehrbach Bushaltestelle, 11:35 Uhr Maulbach Bushaltestelle, 11:45 Uhr Homberg Bush. Berliner Str. Dort steigen auch die Landfrauen vom Ortsverein Ohmtal zu, 11:55 Uhr Bleidenrod Bush. und um 12:00 Uhr Büßfeld Bushaltestelle

Bus 2 startet um 11.45. Uhr an der Stadthalle in Alsfeld. Dort ist der Zustieg für alle Teilnehmerinnen der Orstvereine Alsfeld Stadt und Land, Eudorf, Grebenau und Storndorf möglich, sowie für die angemeldeten Nichtmitglieder aus Alsfeld.

Für die Bus-und Schifffahrt gilt folgendes:
Jede Teilnehmerin benötigt entweder
a) Vollständige Impfung (gültiger Impfnachweis erforderlich) oder
b) Genesung (nicht älter als 6 Monate) oder
c) Negativtestung Negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Std. (3 Tage)) oder Negativer Antigen-Test – Bürgertest (nicht älter als 48 Std. (2 Tage))
Mund-Nase-Bedeckung ist immer beim Ein- und Ausstieg notwendig und wenn Sie sich von Ihrem Platz wegbewegen und solange, bis Sie wieder auf Ihrem Platz sitzen

E-Bike-Tour der Landfrauen über 80 km

Bericht aus der Oberhessischen Zeitung

Endlich wieder schöne Erlebnisse mit den Landfrauen aus den Ortsvereinen erleben und trotz der Corona-Pandemie viel Spaß haben und sich austauschen können, das hat im Vordergrund bei der Planung für die Radtour der Frauen im Vorstand des Bezirklandfrauenvereins Alsfeld gestanden.
Ende Juli trafen sich dann in Heidelbach zehn Frauen aus Burg Gemünden, Bleidenrod, Homberg, Nieder Ohmen, Rabenau, Neustadt, Alsfeld, Leusel und Eudorf, um von dort aus die Tour zu starten. Beate Tribula, Mitglied im Bezirksvorstand, hatte die Tour schon gefahren und leitete die Gruppe an.
Von Heidelbach aus führte der Weg über Schrecksbach, Loshausen und Trutzhain. Zwischen Riebelsdorf und Neukirchen ging es dann auf dem alten Bahntrassenweg „Rotkäppchenland“ weiter bis Nausis. Dort hatte die Kirmes stattgefunden und die Landfrauen hörten die „Blech-to-Go-Band“ beim traditionellen Aufspielen.
Eigens für die Landfrauen gab es dann ein Ständchen der Band, wozu auch getanzt wurde. Dann ging es weiter durch das Fachwerkdorf Kleinrobberhausen, am Bahnhof Ottrau und der Steinmühle vorbei zum Ausflugstreffpunkt Olberode.
Es erwartete die Landfrauen ein einladend gestalteter Rastplatz mit Verpflegungsangebot in schöner, waldreicher Umgebung. Hier konnte man Platz nehmen und dabei die Corona-Abstandsregeln einhalten.
Bei einem Abschluss-Stop in Schrecksbach bekundeten die Radfahrerinnen ihre Freude über diese rundum schöne und über 80 km lange E-Bike-Tour. Alle waren sich einig, demnächst wieder eine E-Bike-Tour zu planen.

Bezirkslandfrauen versammeln sich

Zur Jahreshauptversammlung des Bezirkslandfrauenvereins Alsfeld lädt dessen Vorstand am 1. September um 20.00 Uhr im Hotel Schwalbennest in Alsfeld.
Gastrednerin der Veranstaltung ist Frau Claudia van den Berg, Sozialarbeiterin, informiert über die Psychosoziale Kontakt- und Bratungsstelle der Vogelsberger Lebensräume.Sie berichtet über die Angebote und ihren Arbeitsbereich, den die Corona-Pandemie und ihre Folgen wirken sich sehr belastend auf die Psyche aus. Viele Menschen suchen Unterstützung und Hilfe bei der Beratungsstelle. Der Vorstand trifft sich schon um 19.00 Uhr vor der Veranstaltung und würde sich freuen wenn viele Damen der Ortsvorstände dazu kämen um gemeinsam einen Imbiss einzunehmen und um sich in lockerer Runde unterhalten zu können. Denn das letzte Treffen liegt schon ein ganzes Jahr zurück.
Außerdem muss die drei G-Regel der Covid 19 - Pandmie eingehalten werden. Das heißt wer nicht geimpft oder genesen ist der muss einen aktuellen Tagestest mitbringen. Da man für diese Tests einen Termin benötigt hier die Möglichkeiten:
Alsfeld:
Testcenter bei der City-Ambulanz Georg-Dietrich-Bücking-Str. 20 Terminvereinbarung per Telefon unter 06631 800060DRK KV Alsfeld Stadthalle Alsfeld, Jahnstraße 14, Terminvereinbarung unter www.drk-alsfeld.de

Homberg (Ohm)
In den Räumen der Rathausapotheke Frankfurter Str. 25, Terminvereinbarung über ein buchungsportal
https://apo-schnelltest.de/sonnenapotheke-schlitz
DRK-Heim, Friedrichstraße 3, Terminvereinbarung unter www.drk-alsfeld.de Außerdem ist der Mund-und Nasenschutz nötig

Wiltrud Rühl weist darauf hin dass noch einige wenige Plätze der Fahrt nach Frankfurt zur Schifffahrt und ins Gartencenter Sunflower frei sind.
Informationen und Anmeldung bei Wiltrud Rühl 06636 1212 oder per Mail ruehl.zell@t-online.de

Vorstandsitzung

 

 

Zum ersten Mal seit Monaten traf sich im Juni 2021 der Bezirksvorstand zu einer Präsenzsitzung im Garten eines Vorstandsmitgliedes. Das ist doch besser als die vergangenen Videokonferenzen, so der Tenor der anwesenden Damen.

Neue Termine

Einladung zur Radtour mit E-Bike`s
Wir laden alle Landfrauen des Bezirks-LFV Alsfeld ganz herzlich ein um bei gutem Wetter mit uns eine Radtour mit E-Bikes durchzuführen.

Am Samstag, 10.07.2021 um 10:00 Uhr
Treffpunkt: „Parkplatz in Heidelbach“
mit gut geladenem Akku und Verpflegung
Nähere Informationen und

Excel-Grundlagen Schulung beim Bezirks-LFV Alsfeld
am Mittwoch, 7.07. 2021 von 18:30- 21:30 Uhr.
Frau Beate Fuhrich, IT-Trainerin von Einfach PC-Web,wird Grundtechniken und mehr vom Tabellenkalkulationsprogramm „Microsoft Excel“ vermitteln.
Nicht vergessen, sondern nur verschoben
ist
  die Jahreshauptversammlung des Jahres 2020 auf den 01.09.2021
Einladungen erfolgen rechtzeitig

Es ist soweit !!
Die Seniorinnenfahrt findet am 06.09.2021 statt.
Die im letzten Jahr ausgefallene Seniorinnenfahrt findet statt.Der Bezirklandfrauenverein lädt seine Mitglieder ab 65 Jahre am Montag, 06.09. 2021 zu einer Schifffahrt auf dem Main ein. Während dieser Sie zu Kaffee und Kuchen, wie immer, eingeladen sind.
Nach der Rückkehr zum Mainkai in Frankfurt fährt der Bus mit allen Teilnehmerinnen ein Stück Richtung Heimat zum Gartencenter „Sunflower“ in Kalbach. Dort haben alle einen zweistündigen Aufenthalt den sie für sich nutzen können. Gegen 18.30 Uhr treten wir dann die Heimfahrt an.
Die Fahrtkosten für Bus und Schiff betragen zwischen 35,00 Euro pro Person und werden im Bus eingesammelt. Es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen da die Fahrkarten für das Schiff schon vorhanden sind und dadurch die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Genaue Abfahrtzeiten und Zustiege entnehmen Sie bitte der Presse und auf unserer Website www.landfrauen-alsfeld.de
Sollten noch Plätze frei sein, können auch jüngere Landfrauen an der Fahrt teilnehmen, für diese betragen die Kosten mit Kaffee und Kuchen 45,00 Euro. Auch hier entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen bis zum 25.08.2021. 
Wichtig!! Die Vorabinformation diente nur dazu einen Überblick über das Interesse an der Fahrt zu bekommen. Darum bitte ich alle, auch die, die sich schon gemeldet haben sich noch einmal verbindlich anzumelden, bei Wiltrud Rühl Das Vorstandsmitglied des Bezirkslandfrauenvereins Alsfeld Wiltrud Rühl gibt bekannt dass noch einige Plätze für die Schifffahrt auf dem Main am 6. September 2021 frei sind. Die Anmeldefrist für die Seniorinnen ist vorbei und damit stehen die übrigen Plätze für alle Vereinmitglieder zu Verfügung.


Bericht aus der Oberhessischen Zeitung vom 09.06.2021

ALSFELD - Seit Dezember vergangenen Jahres gab es bereits im Vorstand des Bezirkslandfrauenvereins Alsfeld die Idee eines persönlich-ausgerichteten Dankeschöns für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kreiskrankenhauses in Alsfeld. Vor wenigen Tagen wurde die Herzensangelegenheit des Landfrauenvereins zur Realität: Mit einem zweckgebundenen Scheck über 500 Euro für ein kulinarisches oder auch musikalisches „Schmankerl“ im Rahmen eines hoffentlich bald durchführbaren Betriebsfestes für die gesamte Belegschaft der Klinik würdigten die Vorstandsdamen Gudrun Jungk (auf dem Foto links) und Anneliese Wilhelm (Zweite von links) den unermüdlichen Einsatz der Beschäftigten seit Ausbruch der Corona-Pandemie in besonderem Maße. „In einer für uns nie erlebten Dimension, Ängste um die Gesundheit zu haben, wurde uns wieder bewusst, wie essentiell es ist, das Wesentliche wertzuschätzen. Dazu gehört es auch, Ihnen zu danken, den Beschäftigten im Kreiskrankenhaus Alsfeld. Den Menschen, die sich tagtäglich dafür stark machen, dass unsere gesundheitliche Versorgung sichergestellt ist. Den Teams in den medizinischen Fachabteilungen, dem Pflegepersonal, den Beschäftigten im Ernährungs- und Versorgungsbereich, den Mitarbeitern im Hygiene- und Reinigungsbereich sowie allen noch zu erwähnenden Kollegen danken wir mit dieser kleinen Spende ganz herzlich. Der Mensch geht vor, nicht der Gewinn“, brachten die Vorsitzenden den Vertretern des Krankenhauses ihre Wertschätzung zum Ausdruck. „Mit Lippenbekenntnissen ist niemanden geholfen. Taten müssen folgen. Der Respekt gebührt in hohem Maße der Mitarbeiterschaft“, stimmten auch der Betriebsratsvorsitzende Norbert Korzenek (rechts) und Ingeborg Beckmann-Launer vom Förderverein „Freunde und Förderer des Krankenhauses“ in die Anerkennung ein. Sie versprachen, die Spende auch im angesprochenen Sinne zu verwenden. Im gemeinsamen Gespräch war sich das Quartett schnell einig, wie wichtig es für das Umland von Alsfeld sei, das Krankenhaus zu erhalten.
lb/Foto: Linda Buchhammer

Landfrauentag 2021

Der Landfrauentag des Landfrauenverbandes Hessen e. V., findet immer im Rahmen des Hessentages statt. Da dieser auch in diesem Jahr wegen der Pandemie ausfiel, ließ es sich der der
Der
Bezirkslandfrauenverien Fulda nicht nehmen den Landfrauentag am 26.05.2021 per Video stattfinden zu lassen. Das war eine richtige Entscheidung. Die Teilnehmerzahl übertraf alle Erwartungen.
Hier die Ansprache der Präsidentin des Landfrauenverbandes Hessen e. V.:

Liebe Landfrauen in den Bezirks- und Ortsvorständen,
unser zweiter virtueller Landfrauentag war ein toller Erfolg für uns alle! ÜBER 555 Laptops oder PCs hatten sich eingewählt, oft mit mehreren Zuschauerinnen!
Danke, dass Sie selbst und dass Sie unsere Landfrauen aktiviert haben, an unseren Zoom – Schulungen mitzumachen, so das viele Frauen am „Landfrauentag@home zum Hessentag“ teilnehmen konnten.

Danke an alle Landfrauen des Bezirksverein Fulda für die wunderschönen Ideen, die sie für das Programm entwickelt, vorbereitet und umgesetzt haben!
Stellvertretend für alle möchte ich drei Akteurinnen aus dem gastgebenden Bezirk nennen: Frau Renate Storch und Frau Claudia Storch, sowie Frau Ulrike Angelstein und Ihnen für die bunte, sehr gelungene Darstellung des Bezirks Fulda danken!
In dieser Pandemiezeit konnte das alles nur vorbereitet und durchgeführt werden durch unsere kompeteten und stark motivierten Mitarbeiterinnen der Landesgeschäftsstelle in Friedrichsdorf, insbesondere Frau Biaesch und Frau Sommerfeld.

Wir alle konnten nicht nur am Landfrauentag erleben, dass wir miteinander mehr erreichen! Ihnen allen möchte ich herzlich danken!

Auch virtuell waren einige politische Vertreter*innen und Herr Ministerpräsident Volker Bouffier mit einer Videobotschaft unsere Gäste. Das zeigt, wie wir Landfrauen geschätzt werden in unserer Gesellschaft.
Als Ihre Präsidentin möchte ich Ihnen unsere Forderungen vom Landfrauentag zur Weitergabe und Diskussion an unsere Landfrauen sowie als Grundlage zu Gesprächen mit Bürgermeister, Landräten und weiteren Gremien mitgeben:

  1. Die Fehlentwicklungen im deutschen Gesundheitswesen müssen korrigiert werden. Dazu hatten wir im letzten Jahr eine Petition verfasst. Darin fordern wir eine Neuorientierung von der Geburtenstationen, der Hebammenversorgung bis zu den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung der Pflegekräfte:
    DER MENSCH GEHT VOR!  Nicht der GEWINN!

  2. Wir fordern – gerade jetzt in unruhigen Zeit - eine Unterstützung der Vereine: Dazu gehört die kostenfreie Nutzung der Vereinsräume, digitale Ausstattung und kostenfrei Schulungsmöglichkeiten.
    Wir in unseren Vereinen sind der Kit der Gesellschaft und leben miteinander unsere demokratischen Werte!

  3. Nach Corona möchten wir Frauen nicht die Verliererinnen sein!
    Deshalb setzen wir uns für eine bessere Bezahlung der Berufsgruppen in denen überwiegend Frauen beschäftigt sind ein, u.a. Altenpflege, Kinderbetreuung, Hauswirtschaft, Verkäuferinnen etc.

  4. Wir Landfrauen setzen uns für ein Ackerschutzgesetz ein. Der Verlust an Ackerflächen, auf denen unsere Lebensmittel angebaut werden, ist beängstigend!
    Dazu fordern wir eine Lockerung des Denkmalschutzes, um alte Gebäude in den Dörfern sanieren zu können, damit sie für junge Familien und alte Menschen attraktiv sind.

Die Veranstalter

 

 

Zum Mitmachen lade ich Sie alle ein, unser bisher größtes Projekt: „Klima bewusste Ernährungsbildung für Kinder“ auch mit und in ihrem Verein umzusetzen.

Informieren Sie sich darüber auf unserer Website unter www.landfrauen-bildung.de und unter www.klimaschutz-anpacken.de oder in unserer Landesgeschäftsstelle  und bewerben  Sie es bei allen Landfrauen!

Bitte unterstützen Sie unsere Anliegen, wo immer Sie können und diskutieren sie mit unseren Landfrauen. Das ist wichtig. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam Verbesserungen für uns Frauen wie auch für unsere Vereine erreichen. Es geht nur gemeinsam!

Über Rückmeldungen freue ich mich. Gerne komme ich und meine Vorstandskolleginnen zu Ihnen in den Verein, um unsere Arbeit vorzustellen und mit allen zu diskutieren.

Das geht auch im Freien! Wir freuen uns, viele Landfrauen kennenzulernen und miteinander zu sprechen.

Sie alle würde ich bitte, öffnen SIE unsere Vereinstüren und laden unsere Landfrauen zu Outdoor – Treffen ein. Sie finden auch in Ihrer Gemeinde ein Platz, ein Ort zum Treffen im Freien, unter Einhaltung der Corona Auflagen. Die Zeit, die Möglichkeit zu ersten persönlichen Treffen mit Austausch ist jetzt in den Sommermonaten gegeben.
Unsere Landfrauen sehnen sich danach, sich endlich wieder zu sehen und miteinander zu schwätzen.
Nutzen wir es und freuen uns auf ein gesundes und glückliches Wiedersehen. Ihnen allen wünsche ich einen guten Frühsommerstart „live“ und grüße Sie herzlich

Hildgard Schuster

Präsidentin

 

Neu gewählter Vorstand

Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2020 stand die turnusgemäße Wahl des Bezirksvorstandes an. Die bisherige Bezirksvorsitzende Gudrun Stumpf stellte ihr Amt zur Verfügung. Als neue Bezirksvorsitzende wurde Gudrun Jungk aus Alsfeld gewählt, die bisher als Beisitzerin im Vorstand mitgewirkt hatte. Ihre Stellvertreterin wurde Andrea Altvater aus Büßfeld. Die Geschäftsführung teilen sich weiterhin Anneliese Wilhelm aus Leusel und Wiltrud Rühl aus Zell. Als Beisitzerinnen wirken Beate Tribula aus Homberg und Karin Linker aus Alsfeld mit. Da der Vorstand von sieben auf neun Personen erweitert wurde gehören Gaby Koch aus Eudorf, Marina Lang  und Silvia Völker aus Alsfeld ebenfalls dem Vorstand als Beisitzerinnen an.

Die Damen haben Ehrfurcht vor dem Alten 
                   aber auch den Mut das Neue zu wagen

So wurden die nebenstehende Zoom-Schulungen eine Erfolgsgeschichte. Aus einer vorgesehenen Schulung ergaben sich noch drei weitere für die interessierten Mitglieder der Landfrauenvereine und eine öfffentliche die im März in der Frauenwoche stattfand.

Und es geht weiter

Donnerstag, den 27. Mai 2021, ab 19:30 Uhr

Vortragsveranstaltung zur „Klima bewussten Ernährung“ mit Felicitas Schulz vom Landfrauenverband Hessen e.V. Der Vortrag umfasst auch das Thema im Hinblick auf die Ernährung von Kindern.

Nach diesem Vortrag ist geplant, dass zwei Landfrauen aus unserem Bezirksverein private „Live-Koch-Shows“ für Kinder durchführen. Wenn alles klappt, werden diese dann auch digital übertragen und können von Kindern mit einer Bezugsperson Zuhause gleichzeitig „mitgekocht“ werden.
Anmeldungen bis 20.05.2021 bei der Bezirksvorsitzenden
Gudrun Jungk Tel. 06631 2779 oder per Mail: g.jungk@gmx.de

Ein digitales Treffen über ZOOM mit unseren Vorstands-Landfrauen in den Ortsvereinen ist in Planung. Die Einladung dazu erfolgt rechtzeitig

Ein weiteres Treffen mit Landfrauen aus den Ortsvereinen in Präsenz haben wir frühestens bei angenehmem Wetter und noch mehr geimpften Landfrauen geplant und laden rechtzeitig dazu ein.

CoronaVirus - Angebote auch 2021 noch mit Fragezeichen

Die Seniorinnenfahrt im Herbst, die im letzten Jahr leider ausfallen musste, ist auch im Jahre 2021 wieder gebucht und vorbereitet. Ob sie stattfinden kann, hängt aber wieder vom Pandemiegeschehen und den Maßnahmen zur Eindämmung ab.
Wir informieren Sie fortlaufend.

Anhang: Brief der Präsidentin des LFV Hessen anlässlich der Ausbreitung des Corona-Virus als PDF-Datei

ZOOM-Schulungen

Der Bezirks-Landfrauenverein Alsfeld führte mit Frau Beate Fuhrich, IT-Trainerin von Einfach PC-Web, zwei ZOOM-Schulung online durch. Die erste am Freitag, den 19.02.2021 und die zweite im Rahmen der Frauenwoche am 10. 03.2021

Wer sich bisher noch nicht getraut hatte nahm die Chance wahr. Denn jetzt macht es die aktuelle Situation notwendig, an ZOOM- Videokonferenzen teilnehmen zu können und Grundlagen für den Einstieg kennen zu lernen.

Die Teilnehmerinnen waren so begeistert dass eine weitere Aufbauschulungen mit Frau Fuhrich für den 24.03.2021 gebucht wurde, die wiederum von zahlreichen interessierten Landfrauen besucht wurde.
So legten die Bezirksvorsitzende und die Referentin für 15.04.2021 einFortgeschrittenen-Kurs fest. (siehe unten)
Die Voraussetzungen waren Computer mit Kamera, Laptop oder Smartphone, Internetzugang, gut funktionierende Internetverbindung/W-LAN und bei allen Teilnehmerinnen vorhanden.

08.04.2021 ab 18.30 Uhr
Einladung für die Teilnehmerinnnen der Aufbauschulungen zu einer ZOOM-Übungseinheit, gemeinsam mit der Bezirksvorsitzenden Gudrun Jungk, um die erworbenen Kenntnisse zu vertiefen.

15.04.2021 von18:30 bis 21:30 Uhr ZOOM für Fortgeschrittene
Mit ZOOM einladen & Präsentationen gestalten.
Die Referentin Frau Beate Fuhrich, IT-Trainerin von Einfach PC-Web, wird uns auch bei dieser o. a. Schulung, Funktionen und Anwendungen des Videokonferenz-Portals ZOOM professionell und in bewährter Weise vermitteln.

Der neu gewählte Vorstand v. l.
Andrea Altvater, Gaby Koch, Karin Linker, Beate Tribula, Anneliese Wilhelm, Silvia Völker, Wiltrud Rühl. Es fehlen Gudrun Jungk und Marina Lang

 Die Bezirksvorsitzende Gudrun Jungk überreicht die Osterüberrachungstüte an die Ortsvorsitzende von Storndorf-Vadenrod Marianne Loll. Ebenso erhielten alle Ortsvorsitzenden das Ostergeschenk vom Bezirksvorstandes als Dankeschön für ihre Arbeit in den Orstvereinen

Auswahl weiterer Angebote

Frau Beate Fuhrich, IT-Trainerin von Einfach PC-Web bietet über den Sommer die Möglichkeit für Landfrauen an weiteren kostenlosen Schulungen teilzunehmen.
Der Bezirksvorstand nimmt dieses Angebot gerne an und bittet um Vorschläge aus den Ortsvereinen.

Möglich wären: Einfacher Einstieg in die Tabellenkalkulation mit Excel oder Gestalten mit dem Textverarbeitungsprogramm Word, aber auch Wünsche für Fortbildungen nimmt die Bezirksvorsitzende bis zum 20.05.2021 entgegen und gibt nähere Informationen bei Fragen.


Gemeinsam statt einsam!

hier ein Anschreiben aus dem vergangenen Jahr, immer noch als Erläuterung

Liebe Landfrauen,

die hessischen Landfrauen bieten viele Aktionen und Tipps, an welchen Ihr Euch beteiligen könnt: https://www.landfrauen-hessen.de/gemeinsam-statt-einsam/

Telefon - Gemeinsam statt einsam

Telefonieren: Ich bin noch da! Hören – und wirklich reden. Warum uns das Telefon gerade glücklich macht.

Das Landfrauentelefon können sie
von Freitag bis Sonntag von 17:00 bis 21:00 anrufen. Die Nummer lautet 06172 - 732610
Erzählen Sie – wir am Landfrauentelefon haben ein Ohr.

Wir freuen uns auf Sie!
Mit herzlichsten Grüßen Carola Biaesch, Landesgeschäftsführerin
Landfrauenverband Hessen e.V. Taunusstraße 151
61381 Friedrichsdorf
Telefon: 06172 77073
E-Mail:
biaesch@landfrauen-hessen.de

CoronaVirus - Einkaufstipps

Liebe Landfrauen,

in Corona-Zeiten sollten wir seltener aber besser geplant einkaufen. Damit dies gelingt, gibt die Verbraucherzentrale Hessen fünf Tipps, die wir gerne weitergeben. Auch Sie können die Tipps selbstverständlich vielfältig verteilen.

"Lebensmitteleinkauf zu Corona-Zeiten: 
besser selten, dafür gut geplant
Fünf Tipps der Verbraucherzentrale Hessen zur Auswahl und Lagerung von Lebensmittelvorräten

Diese finden Sie in der mitgesendeten Datei: Lebensmitteleinkauf zu Corona.pdf

Bleiben Sie gesund!!!


Mit besten Grüßen 
Carola Biaesch, Landesgeschäftsführerin

Interesse an unserem Verein

Sprechen Sie uns an!

Die Website ist noch in der Umgestaltung

______________________________________________

Möchten auch Sie die Veranstaltung Ihres Ortsvereins einbringen?
Wenden Sie sich bitte an: Wiltrud Rühl Tel: (06636) 12 12,  eMail: Ruehl.Zell@t-online.de